CRUTCHLOW KÄMPFT SICH AUF DEN ACHTEN PLATZ IN VALENCIA

CRUTCHLOW KÄMPFT SICH AUF DEN ACHTEN PLATZ IN VALENCIA

CRUTCHLOW KÄMPFT SICH AUF DEN ACHTEN PLATZ IN VALENCIA

CRUTCHLOW KÄMPFT SICH AUF DEN ACHTEN PLATZ IN VALENCIA

Der LCR Honda Fahrer Cal Crutchlow beendete die MotoGP-Weltmeisterschaft 2017 mit einem achten Platz beim GP von Valencia. Der Brite startete aus der sechsten Reihe, kämpfte tapfer und sicherte sich beim spannenden Rennen einen Platz in den Top 10. Der Honda Fahrer Marc Marquez holte sich seinen vierten WM-Titel und sein HRC-Werkskollege Dani Pedrosa gewann das Rennen.

Nach einem zehnten Platz am Vormittag im Warm-Up, machte Crutchlow auf der engen Ricardo Tormo Strecke im Rennen gute Fortschritte. Der 32-Jährige hatte jedoch keine Zeit mehr, die führende Gruppe in Angriff zu nehmen und musste sich mit dem achten Platz zufrieden geben. Mit dem Ergebnis belegt er Platz 9 in der Gesamtwertung.

Crutchlow war froh, die Saison mit einer positiven Leistung abzuschließen, strebt aber für die Saison 2018 eine Verbesserung an.

#35 Cal Crutchlow – 8. Platz mit 46’25.355 Minuten

„Ich bin viel zu weit von hinten gestartet, so einfach ist das, aber natürlich müssen wir mit diesem Ergebnis zufrieden sein. Ich denke, in den Top 10 zu sein, ist nicht schlecht, denn der 16. Startplatz auf einer solchen Strecke ist immer schwierig. Wir hatten einige gute Überholmanöver und ich bin die letzten 10 Runden gut gefahren. Ich konnte gut pushen, aber mir blieb einfach keine Zeit mehr, um an die führenden Jungs ranzukommen. Hätte ich von weiter vorne starten können, hätte ich das Rennen mit der vorderen Gruppe um Alex Rins beenden können. Insgesamt denke ich, dass wir ein gutes Rennen hatten.

Ich denke, die Saison war durchschnittlich, wir hatten einige großartige Rennen, viele vierte und einige fünfte Plätze. Aber wir hatten auch einige schlechte Rennen, die ich nicht beendet habe und die ich eigentlich hätte beenden müssen, egal ob es meine Schuld war oder die eines Anderen. Wir sind ganz zufrieden und müssen positiv ins nächste Jahr starten. Ich möchte mich bei Lucio und der gesamten Crew für ihre hervorragende Arbeit während der Saison bedanken und natürlich bei all unseren Partnern, die uns in guten und schlechten Zeiten unterstützt haben.“


Lucio Cecchinello (Team Principal):

“Wir haben gerade eine weitere aufregende Saison mit sehr guten Ergebnissen beendet. Ein fantastischer dritter Platz in Argentinien, vierte Plätze in Austin, Silverstone und Assen, fünfte Plätze in Le Mans, Brünn und Phillip Island. Cal und das LCR Team beenden diese Saison an neunter Stelle in der Gesamtwertung und an dritter Stelle Independent Team. Ich möchte allen, die uns unterstützt haben, meinen tiefsten Dank aussprechen. Ich kann es kaum erwarten, die neue Saison mit Cal und Taka zu starten.“


Photo gallery