ENTTÄUSCHENDER TAG FÜR CRUTCHLOW IN KATALONIEN

ENTTÄUSCHENDER TAG FÜR CRUTCHLOW IN KATALONIEN

ENTTÄUSCHENDER TAG FÜR CRUTCHLOW IN KATALONIEN

ENTTÄUSCHENDER TAG FÜR CRUTCHLOW IN KATALONIEN

Der LCR Honda Fahrer Cal Crutchlow hatte einen weiteren frustrierenden Tag beim Grand Prix von Katalonien, als er sich nur für die sechste Reihe für das Rennen am Sonntag auf dem Circuit de Barcelona qualifizieren konnte. Der Brite hatte den ganzen Tag über Probleme mit seiner Honda RC213V und muss nun versuchen, das siebte Rennen der MotoGP-Weltmeisterschaft in Spanien mit einem positiven Ergebnis zu beenden.
Crutchlow fuhr beim 3. Freien Training am Morgen auf die 12. Position, aber mit der zunehmenden Hitze in Barcelona nahmen die Dinge ihren Lauf. Seine Hoffnungen ins Q2 zu kommen wurden zunichte gemacht, als er am Ende des Q1 stürzte. Er verlor die Kontrolle von seiner Frontend und muss nun morgen von Platz 17 ins Rennen gehen. Nicht anders erging es anderen Honda-Fahrern, der dreimalige Weltmeister Marc Marquez stürzte sogar viermal am Samstag.
Der Teamkollege von Marquez, der Honda-Fahrer Dani Pedrosa qualifizierte sich auf die Pole für das Rennen am Sonntag, gefolgt von Jorge Lorenzo und Danilo Petrucci in der ersten Reihe.

#35 Cal Crutchlow – 17. Startposition mit 1’45.162 Minuten

„Das Wochenende war bisher nicht einfach, daran gibt es keinen Zweifel und vom 17. Platz zu starten ist nicht gerade ideal. Was lustig ist, ich bin eigentlich ganz zufrieden, denn die Platzierung vom Qualifying entspricht überhaupt nicht der Position wo wir eigentlich sind. Bei der ersten schnellen Runde beim Qualifying hatte ich ein Problem, daher fuhr ich in die Box um die Reifen zu wechseln, dann fuhr ich zum zweiten Mal raus, hatte keine Bremsen auf der ersten Runde und stürzte in der Zweiten.
Ich war nicht der einzige der heute stürzte, acht Mal stürzte eine Honda in Links-Kurven, daher gibt es nicht viel zu sagen. Wir müssen es weiter versuchen, die Situation irgendwie bewältigen und ein positives Ergebnis einfahren. Der einzige Honda-Fahrer, der in der Lage ist die Reifen zu beherrschen, ist Dani Pedrosa, denn er wiegt viel weniger als ich und Marc Marquez. Unser Bike scheint über die gesamte Renndistanz gut zu laufen, daher sind wir gespannt auf morgen.“


Photo gallery