HARTES QUALIFYING FÜR CRUTCHLOW IN VALENCIA

HARTES QUALIFYING FÜR CRUTCHLOW IN VALENCIA

HARTES QUALIFYING FÜR CRUTCHLOW IN VALENCIA

HARTES QUALIFYING FÜR CRUTCHLOW IN VALENCIA

Der LCR Honda Fahrer Cal Crutchlow wird beim Grand Prix von Valencia nach einem enttäuschenden Qualifying im letzten Rennen der MotoGP-Weltmeisterschaft 2017 aus der sechsten Reihe starten. Der Brite, der am Freitag an siebter Stelle lag, erhoffte sich, einen Platz im vorderen Feld sichern zu können, schaffte es am Vormittag jedoch nur auf den 12. Platz. Der 32-Jährige konnte nach einem schweren Sturz in den letzten Minuten von Q1 nur den sechsten Platz belegen. Der Titelanwärter Marc Marquez schaffte es heute auf die Poleposition, gefolgt von Zarco und Iannone.

#35 Cal Crutchlow – 16. Startplatz mit 1’31.297 Minuten

„Die Rennen in der MotoGP sind immer hart, aber wenn man von hinten starten muss, wird es schwierig. Ich hätte gute Chancen gehabt, wenn ich von einer der ersten beiden Reihen hätte starten können, in die ich auch dachte, dass wir es dorthin schaffen können. Aber ich konnte mich nicht direkt für das Q2 qualifizieren und dann wusste ich, dass es schwer werden würde. Ich brauchte diese eine Runde, aber ich hatte einen typischen Valencia-Crash, ich stürzte in der Rechtskurve, in der ich letztes Jahr schon gestürzt bin und ich bin wirklich überhaupt nicht glücklich darüber.

Wir werden sehen, was wir morgen beim Rennen machen können. Wir werden im Rennen viel schneller und viel besser sein, unsere Pace ist gut für die Top 6 oder Top 7, aber wir müssen an den anderen vorbei kommen. Wir werden unser Bestes versuchen und sehen, was passiert.“


Photo gallery