SIEBTER PLATZ FÜR CRUTCHLOW AM ERSTEN TAG IN VALENCIA

SIEBTER PLATZ FÜR CRUTCHLOW AM ERSTEN TAG IN VALENCIA

SIEBTER PLATZ FÜR CRUTCHLOW AM ERSTEN TAG IN VALENCIA

SIEBTER PLATZ FÜR CRUTCHLOW AM ERSTEN TAG IN VALENCIA

Der LCR Honda Fahrer Cal Crutchlow hatte einen ermutigenden Start beim Auftakt zum letzten Grand Prix der MotoGP-Weltmeisterschaft 2017 in Valencia. Ein spannendes Wochenende wartet auf den Titelkampf zwischen dem HRC Werksfahrer Marc Marquez und dem Ducati-Fahrer Andrea Dovizioso. Nach einer soliden Performance am Freitag, hofft Crutchlow auf einen Podestplatz beim Rennen am Sonntag.

Der Brite fuhr auf dem Circuit Ricardo Tormo am kühlen, aber trockenen Vormittag die achtschnellste Zeit, verbesserte sich aber am Nachmittag als die Temperaturen stiegen. Crutchlow beendete den Tag auf dem siebten Platz, nur zwei Plätze hinter Marquez. Er zeigte sich zufrieden mit den Fortschritten, welche er und das Team gemacht haben, besonders wenn man bedenkt, dass Valencia nicht gerade zu seinen Lieblingsstrecken zählt.

#35 Cal Crutchlow – 7. Position mit 1’31.383 Minuten

„Wir sind happy mit unserem Tag. Es ist nicht einfach von den Übersee-Rennen zurück zu kommen, wo die Strecken ziemlich groß und offen sind, wohingegen hier alles ziemlich klein ist. Es ging heute schleppend voran, aber insgesamt sind wir zufrieden und wir haben gut als Team gearbeitet.

Es ist nicht einfach auf der Strecke zu fahren. Wenn man in eine Rechtskurve fährt, kommt es häufig zu Stürzen, wie man es heute bei vielen Fahrern gesehen hat, die einen Fehler in dem Bereich gemacht haben. Ich finde die Strecke schwierig, speziell mit unserem Bike, aber wir haben heute gut gearbeitet, auch mit Honda. Jetzt müssen wir nur versuchen, es fortzusetzen und für das Qualifying morgen ein gutes Setting hinzubekommen.“


Photo gallery